Softwarelokalisierung

Bei der Softwarelokalisierung handelt es sich um einen wichtigen Arbeitsschritt der Softwareentwicklung. Dabei werden alle relevanten Inhalte der Software an die Sprache eines Landes oder einer bestimmten kulturellen Region angepasst. Neben der sprachlichen Übersetzung werden in diesem Prozess auch Maßeinheiten, Währungen, Schriftarten, Zeichensätze, Farbpaletten, Landesflaggen, Grafiken und audiovisuelle Elemente an die landestypischen und kulturellen Eigenschaften angeglichen. Die Softwareentwickler greifen bei der Lokalisierung auf spezielle CAT-Programme oder Tools zurück, die Übersetzungsarbeiten erheblich vereinfachen und beschleunigen. Zusätzlich müssen auch die geltenden Rechtsvorschriften des Landes bei der Lokalisierung berücksichtigt werden. Softwarelokalisierungen werden hauptsächlich von Unternehmen durchgeführt, die sich auf diese Arbeiten spezialisiert haben.